Schreibwerkstätten

Frauenschreibseminare 2014


12./13. April und
23./24. August

Nähere Informationen auf Nachfrage


lyrix-Schreibwerkstatt im Kunstmuseum Solingen (Museum für verfemte Kunst) mit Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Schwertstraße.

23. Januar 2014

http://www.solinger-tageblatt.de/Home/Solingen/Lyrischer-Umgang-mit-Krieg-und-Frieden-02c4c70f-4a88-4706-a130-7e60d1dd6d18-ds



http://www.arnoldinum.de/arnoldinum/neuigkeiten.php?go_target=texte&text_id=2612&v=print&view=blank

Steinfurter Preisträger des Kinder- und Jugendfestivals stehen fest

9. November 2012

Preisträger des Steinfurter Wettbewerbs stehen fest: 


Lara Essing (Arnoldinum Burgsteinfurt) mit dem Text: Bagno 
Franziska Hundehege (Gymnasium Arnoldinum Burgsteinfurt) mit dem Text:
Schloss Burgsteinfurt

Jule Pries (Gymnasium Borghorst) mit dem Text: Am Bahnhof 
Annika Weiper (Gymnasium Borghorst) mit dem Text: Am Buchenberg


Hier die beiden Texte der Schülerinnen des Anoldinums:

Franziska Hundehege

Holztontakt meiner Schritte
Wassertöne unter mir
Klatschen, Patschen
Paddeln, Panschen

Ich im Tor, mitten in Mauern
die Mauerriesen berühren die Wolken
schmecken das Nass
betrachten die alten Gemäuer unten
im Kreis
Häuser fassen sich an die Hände
schützen was in ihrer Mitte liegt
die Rosenbüsche
das Sonnenlicht
den Kaffeegeruch

Schloss Burgsteinfurt


Lara Essing

Buchenbäume schattig grün
Kühle auf der Haut
Lichtspiel am Boden
Vogelgezwitscher
Bald ist der See gefroren
Kufen kratzen ein Schlangenmuster
Schnee bestäubt
Verwandelt sich von Winter zu Sommer
Von Schlittschuhbahn zu Schwimmoase

Bagno









Lyrischer Stadtrundgang durch Steinfurt

Schülerinnen der Jahrgangsstufe 8 verfassen im Rahmen des Steinfurter Kinder- und Jugendfestivals Gedichte zu Orten ihrer Stadt

Nur drei Tage hatten die Teilnehmerinnen der Lyrik-Schreibwerkstatt (Lara Essing, Amira Harbi, Franziska Hundehege, Pia Köning, Ronja Lammers, Charlotte Lange, Lisa Richter, Luna Rijsdam und Kari Weiner) Zeit, ihre Stadt lyrisch zu entdecken. Im Rahmen des Kinder- und Jugendliteraturfestivals in Steinfurt hatte das Arnoldinum die Bonner Autorin Monika Littau eingeladen, die gemeinsam mit den neun Schülerinnen der Jahrgangsstufe 8 Gedichte mit Bezug zur Stadt Steinfurt schrieb. Das nämlich war die Vorgabe, die im Rahmen des Wettbewerbs, der in diesen Tagen in Steinfurt stattfindet, an die Wettbewerbstexte gestellt wird, damit sie der Jury vorgelegt werden können.    
Das Ergebnis ist erstaunlich: Knapp dreißig Gedichte entstanden in kurzer Zeit. In ihnen suchen die Schülerinnen Orte auf, die ihnen in Steinfurt wichtig sind. Neben ihrer Schule, dem Gymnasium Arnoldinum selbst, dem allein neun Texte gewidmet wurden, sind das beispielsweise das Schwimmbad und die Eisdiele Gino. Aber auch die Natur und historische Baudenkmäler der Stadt sind in den lyrischen Texten gegenwärtig: die Aa, der Kreislehrgarten,  das Räuberwäldchen, Schloss Steinfurt, das Bagno, die Stadtbücherei und die Hollicher Mühle.
Mit den kleinen Gedichten, die in den kommenden Tagen noch von Oberstufenschülerinnen und –schülern illustriert und für eine Ausstellung im Rathaus gestaltet werden sollen, könnte man einen kleinen lyrischen Stadtführer gestalten, findet die Workshop-Leiterin Monika Littau.
Vorerst sind aber alle Beteiligten neugierig, wer von den Schülern im Rahmen des Schreibwettbewerbs, an dem beide Steinfurter Gymnasien teilnehmen, unter den Preisträgern sein wird.
Die Preisverleihung soll am 17. November in der Stadtbücherei stattfinden.


12.-17. November 2012
Kinder- und Jugendliteraturtage Steinfurt
Schreibwerkstatt

6.-10. Oktober 2012:  
Naturblicke Schreibworkshop

Entspannung, Meditation und die bewusste Begegnung mit der Natur sind Möglichkeiten, sich aus dem Alltag zu lösen. Erfahrungen können aufgespürt, neu beleuchtet und ohne große Anstrengung, aber mit Freude in Worte gefasst und gestaltet werden. Viele Schriftsteller haben deshalb die meditative Praxis und lange Spaziergänge als Zugang für die von ihnen entworfene Welt genutzt. Im Seminar werden Phasen der geleiteten Meditation/Entspannung und Naturbegegnung mit intuitivem Schreiben, Gesprächen und Textüberarbeitungsphasen abwechseln. Literarische Schreib-Erfahrungen sind nicht erforderlich.

Anreise ist am 5. Oktober, Workshopdauer vom 6. - 10. Oktober 2012. Mehr Informationen auf Anfrage und unter www.monika-littau.de

05. Oktober 2012 Schreibwerkstatt
Geschwister-Scholl-Gymnasium
Pulheim


März-April 2012: Am Anfang war das Wort 
Meditations- und Schreibworkshop auf der Marienburg an der Mosel 

Im Workshop werden Phasen der Meditation mit kreativen Schreibphasen, Gesprächen und Überarbeitungsphasen abwechseln. Dem intuitiven Zugriff auf den Stoff, auf Schlüsselerlebnisse und Geschichten, folgt der bewusste Umgang mit dem Material: Wer sind die Protagonisten der Handlung und wie stehe ich zu ihnen? Mit welchen Augen möchte ich die Geschichte wahrnehmen und erzählen ... In dem ungewöhnlichen Workshopkonzept arbeite ich als Lyrikerin mit der Heilpraktikerin für Psychotherapie Regina Löhr zusammen. Sie ist u.a. Entspannungspädagogin und führt seit 1999 ihre eigene Praxis.

Anreise ist am 30. März, Workshopdauer vom 31. März - 5. April 2012.
Mehr Informationen auf Anfrage oder unter: www.monika-littau.de